Kindergastroenterologie

Informationen

MVZ Facharztzentrum Pädiatrie und Humangenetik
Universitätsklinikum Halle (Saale)
Ernst-Grube-Str. 40, 06120 Halle (Saale)

+49 (0)345-557-7171
mvzgastro@uk-halle.de

Sprechzeiten

Mo

08:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Mi

08:00 Uhr bis 15:30 Uhr

Do

08:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Bei der ersten Vorstellung bitte 2 Stuhlproben mitbringen.

Die meisten Untersuchungen werden auf unsere Tagesklinik oder ambulant durchgeführt:
Atemteste, Endoskopie (Gastroskopie, Koloskopie), 24-h-pH-Metrie, Rektomanometrie, Röntgenuntersuchungen mit Kontrastmitteln (Ösophagusdurchleuchtung/Breischluck), MRT, Nahrungsmittel-Provokation.

Für die schwer kranken Kinder und für die kleinen Kinder besteht die Möglichkeit einer stationären Diagnostik.

Bitte mitbringen:
Chipkarte
Überweisungsschein Ihres Kinderarztes adressiert an die “Kindergastroenterologie”
Die bisher erhobenen Vorbefunde:
Laboruntersuchungen von Blut- und Stuhlproben, Ultraschallbefunde, Vorbefunde von stationären Aufenthalten außerhalb unseres Hauses. Das “Gelbe Heft” mit den Kindervorsorgeuntersuchungen

Ärzte

Dr. med. Valeria Strauß

Fachärztin für Kinder und Jugendmedizin

Leistungen

Tätigkeitsschwerpunkte:
Der Bereich der pädiatrischen Gastroenterologie, Hepatologie und Ernährung umfasst die vielseitige Diagnostik, Therapie und Begleitung von Patienten mit Erkrankungen aller Verdauungsorgane. Dies beinhaltet insbesondere Patienten mit:

  • Chronischen Bauchschmerzen/ Durchfällen
  • Obstipation (Verstopfung)
  • Nahrungsmittelallergien
  • Zöliakie
  • Gastritis („Magenschleimhautentzündung, z.B. Helicobacter pylori Infektion)
  • Erkrankungen der Speiseröhre (eosinophile Ösophagitis, Refluxösophagitis)
  • Kohlenhydratmalabsorption (Milchzucker-, Fruchtzucker-, Sorbit-Unverträglichkeit)
  • Gedeihstörungen
  • Chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (M. Crohn, Colitis ulcerosa)
  • Kurzdarmsyndrom
  • Akuten und chronischen Bauchspeicheldrüsenerkrankungen (Pankreatitis, exokrine Pankreasinsuffizienz)
  • Akuten und chronischen Lebererkrankungen (infektiöse Hepatitis, Autoimmunhepatitis, primär sklerosierende Cholangitis, Morbus Wilson, akutes Leberversagen, neonatale Cholestase)
  • Zn. Lebertransplanation, Sondenversorgung (PEG, Button, Jet-PEG)

Die diagnostischen Verfahren für gezielte Untersuchungen des Verdauungstrakts, wie Ösophago-Gastro-Duodenoskopie („Magenspiegelung“, in allen Altersgruppen), Ileo-Coloskopie („Darmspiegelung“), Interventionelle Endoskopie (Fremdkörperentfernung, Polypektomie, Bougierungen, PEG-Anlage, Dünndarm/ JET-PEG), Ösophagus-24-h-Impedanz-pH-Metrie, H2-Atemteste (Lactose, Fructose, Sorbit, Glucose u.a.), C13-Atemtest und perkutane Leberbiopsie stehen zur Verfügung.

Die pädiatrische Endoskopie findet in Kooperation mit der interdisziplinären Endoskopie statt; spezielle Untersuchungen wie Kapselendoskopien, ERCPs sowie Endosonographie können auch durchgeführt werden.
Die Dünndarmdarstellung mittels MR-Sellink oder Hydro-MRT steht in der hiesigen Kinderradiologie zur Verfügung.
Es bestehen enge Kooperationen mit den KollegInnen der Ernährungsberatung, der Kinderchirurgie, der Kinderradiologie, der „Erwachsenengastroenterologie“ der Klinik für Innere Medizin 1 und der interdisziplinären Endoskopie, um eine optimale Versorgung aller Patienten zu gewährleisten.